HANDBALL ERLEICHTERUNG BEI DEN RHEIN-NECKAR LÖWEN NACH EINEM DRAMATISCHEN 24:23-SIEG ÜBER LEIPZIG

LÖWEN ERLEICHTERT NACH SIEG

 

Autor: Marc Stevermüer (mast)

Gudjon Valur Sigurdsson, Andy Schmid und Harald Reinkind (von links) jubeln nach dem Krimi gegen Leipzig.

Bild: Binder

MANNHEIM.In der Sekunde der Erlösung fallen die Rhein-Neckar Löwen erschöpft übereinander her. Sie reißen die Arme hoch, drücken sich, schreien ihre Freude heraus. Der Jubel über den 24:23 (10:12)-Sieg gegen den SC DHfK Leipzig kennt in diesen wahnwitzigen Momenten des Glücks keine Grenzen. Der Druck, die Anspannung - sie sind nach einem nervenaufreibenden Handball-Krimi einfach vergessen. Stattdessen machen sich Erleichterung und Freude breit, manch Löwe wirft nach diesem Gänsehaut-Erlebnis sogar einen ungläubigen, fast fassungslosen Blick auf den Videowürfel, der das Ergebnis einer irren Schlacht in Zahlen festhält: 24:23.

 

© Mannheimer Morgen, Montag, 03.04.2017

weiter zum Bericht